Um eine adäquate Betreuung von Schwerstkranken zu Hause, in Pflegeheimen und in den stationären Einrichtungen zu gewährleisten, bildet der Hospizverein Ingolstadt regelmäßig Hospizbegleiter aus.

Für die Arbeit als Hospizbegleiter/in ist eine Teilnahme an einem Ausbildungskurs erforderlich. Dieser ist gegliedert in:

  1. Vorbereitungskurs zum Schnuppern
  2. Orientierungsgespräch
  3. Aufbaukurs

 

Vorbereitungskurs

Verbunden mit der Zielsetzung, Interessierten die Hospizidee näher zu bringen und sie auf ihre Begleitungsarbeit vorzubereiten, finden regelmäßig Kurse zur Ausbildung zum/zur Hospizbegleiter/in statt.

Der Vorbereitungskurs ist in zwei Teile gegliedert. In Umfang und Inhalten folgen wir den Empfehlungen des DHPV (Deutscher Hospiz- und Palliativverband). Der Kurs entspricht den bundesweiten „Qualitätsanforderungen für die Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Hospizarbeit“.

Weitere Informationen zum Kurs und die Möglichkeit der Anmeldung erhalten Sie im Büro des Hospizvereins Ingolstadt e.V..

Telefon: 0841 / 17111 oder schriftlich per Mail: info@hospizverein-in.de

Der Vorbereitungskurs besteht aus:

  • 2 Abendterminen
  • einem Ganztagestermin (Samstag)
  • einem kleinen Praktikum (2-4 Stunden) in einer Pflegeeinrichtung

Das Orientierungsgespräch:

  • dient zur Entscheidungsfindung für den Aufbaukurs.
  • findet nach dem Vorbereitungskurs statt.

.

Aufbaukurs

Der Aufbaukurs besteht in der Regel aus:

  • 10 Ganztagesterminen (Samstag)
  • 5 Abendterminen
  • einem Wochenende (Freitagabend bis Sonntagmittag)
  • ca. 30 Stunden Praktikum

Start Grundkurs   21.11.17

Aufbaukurs 17.01.18

Information hierzu im Büro