»Zur Haltung gehört das Handeln. Eine Vision fördert und prägt reale Ziele.«

– unbekannter Verfasser

Der Hospizverein Ingolstadt e.V. entwickelte sich seit 1993 zu einem bedeutenden Verein, der in Ingolstadt und der Region 10 für menschliche und fachliche Kompetenz in Fragen um Sterben und Trauer steht.

Einem Menschen in seinem Sterben beizustehen bedeutet, ihn einfühlsam, geduldig und behutsam bis zuletzt zu begleiten.

Dieses Nicht-Beschleunigen-Wollen, vielmehr geduldig und empathisch abwarten, stellt die Haltung eines Hospizbegleiters dar.

Die Vision für die Zukunft des Hospizvereins ist es, aus dieser Haltung und durch entsprechendes Handeln möglichst vielen Menschen humanes und würdiges Sterben zu ermöglichen.

Kompetenzzentrum

Im Blick auf die demographische Entwicklung ist es Vision des Vereins, die vorhandene Kompetenz in einem Zentrum zu organisieren. Hospizliche und palliative Versorgung sowie Begleitung, Schulung und Beratung um die Themen Sterben, Tod und Trauer könnten dort koordiniert und organisiert werden. Für Ingolstadt, die Gesellschaft auch in ihren zunehmend verschiedensten Kulturen und die gesamte Region 10 wären all diese Themen am Ende des Lebens unter einem Dach greifbar.

 

»Visionen sind die Leitbilder der Gegenwart und sie verändern die Zukunft.«

– Rainer J. Stawski